Sonnleitner Haus Gruber

Sonnleitner Haus Gruber

Dieses moderne Zweifamilienhaus belegt eindrucksvoll, dass es im Holzbau nicht immer nur traditionell zugehen muss. Der zweieinhalbgeschossige Kundenentwurf, wird auf der Südseite durch einen voll verglasten Querbau geprägt, der als dritter Giebel wirkt. Hinzu kommen außerdem drei vorgeständerte (überdachte) Balkonanbauten, so dass das Gebäude in seiner Optik wirkungsvoll gegliedert wird. Hierzu tragen außerdem diverse Farbflächen sowie der Kontrast zwischen weißem Putz und bunten, zementgebundenen Faserplatten („Duripanel“) bei.

Die Raumaufteilung der beiden unteren Wohnebenen ist in etwa identisch angelegt, unter der Dachschräge befindet sich der Schlaftrakt mit einer großen Galerie, die ebenso voll verglast ist.

Die komplette untere Ebene ist mit einer Sichtbalkendecke bestückt. Die Räume wirken offen und hell, was auf den hohen Glasanteil auf der Südseite zurückzuführen ist.

Auch bei diesem Projekt lieferte die Möbel-Werkstatt von Sonnleitner passgenaue Einbaumöbel.
Eine Besonderheit: die patentierte „Monoligna“-Klimawand, die von Sonnleitner speziell für Putz-Fassaden entwickelt wurde.

Der Energiestandard des Zweifamilienhauses entspricht KfW 55, die Haustechnik besteht aus Pelletheizung, Solaranlage und Fußbodenheizung

Besonderheiten: Verputzte Fassade, Holz-Alufenster (3-fach-Verglasung 0,8) von Sonnleitner, Außenrollos, Quergiebel, Überdachter Anbau mit Stellplatz und Garagen, Sichtbalkendecken, OG mit Sichtdachstuhl, überdachte Balkone und überdachte Terrassen, unterkellert, sehr großzügiges Zweifamilienhaus, Nebengebäude mit 2 Garagen und Carport und Bikeport, elektrische Rollos aus Aluminium, elektrische Dachfenster, teilweise Möbel von Sonnleitner (Garderobe, Bad, Kinderzimmer, diverse Einbauten in Dachschrägen)